Blühwiese

Fleißige Bienen für das Ehrenamt

UWG erschafft Blühwiese vor Ortseingang –                    Patenschaften für einen Euro pro Quadratmeter

Dort wo zu Beginn der närrischen Tage seit vielen Jahren ein großes Schild die Einfahrt in die „Heimliche Hauptstadt des Karnevals“ ankündigt, soll es in wenigen Wochen summen und brummen. Auf einer farbenfrohen Blühwiese werden sich dann hunderte fleißige Bienen, Hummeln und weitere Insekten tummeln und dabei ganz nebenbei einen wertvollen Beitrag für die örtlichen Vereine leisten.

Auf 8500 Quadratmetern hat die Unabhängige Wählergemeinschaft auf dem Feld an der B239 vor dem Steinheimer Ortseingang vor wenigen Tagen Saatgut für eine reichhaltige Bienenweide ausgesät. Schon bald wird das erste Grün zu sehen sein. In einigen Wochen können vorbeifahrende Autofahrer dann die ganze Blütenpracht von Sonnenblume, Phacelia und vielen mehr bewundern.

Ab sofort können Patenschaften für die Bienenwiese übernommen werden. „Die Erträge werden vom ersten Euro an in die Förderung des Ehrenamts und der örtlichen Vereinsarbeit weitergeleitet“, erklärt die UWG die Grundidee des Projekts. Umwelt- und Artenschutz, Ehrenamt und Vereinsarbeit sollen auf diese Weise kombiniert werden.

In der jüngsten Ratssitzung hatte die Wählergemeinschaft sich bereits für eine unbürokratische finanzielle Unterstützung der Vereine und Kulturschaffenden in Steinheim ausgesprochen, die in der aktuellen Situation verstärkt von finanziellen Verlusten betroffen sind – nun wolle sie auch selbst aktiv für Unterstützung sorgen.

Schon jetzt gebe es ein reges Interesse für die Übernahme von Patenschaften: Von der Kleinförderung durch Privatpersonen ab fünf Quadratmetern bis zum Beitrag von Firmen, die die Patenschaft für mehrere hundert Quadratmeter Blühwiese übernehmen, sei alles möglich. Anstelle des üblichen Blumenstraußes zum Geburtstag der Großmutter könne man doch auch einfach in einige Quadratmeter Blühwiese investieren: „Die Freude ist sicherlich genauso groß und der Grundstein für einen kleinen Familienausflug zum Beobachten der Paten-Blumen gelegt“.

„Die Patenschaft kostet pro Quadratmeter Blühwiese einen Euro. Unterstüzungen darüber hinaus sind natürlich immer gern gesehen und fließen ebenfalls direkt in die Förderungen ein“. Die Ausschüttung wird im Sommer erfolgen, sobald die entsprechenden Mittel gesammelt und alle Patenschaften vergeben wurden.

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte oder weitere Informationen benötigt, kann sich an

Gisbert Günther (Tel.: 05233/1719,    Mail: guenther-gisbert@gmx.de) und

Markus Lödige (loedigemarienhof@web.de  Tel.: Nr. 0170 /8108240) wenden.

Spenden für die Blühwiesenpatenschaft auf das Konto der Volksbank:

DE 4725 1550 0006 0020 26